Wusstest du, dass Zitronenfalter einen Lieblingsbaum haben?

Oder, dass es weltweit 130.000 Ameisenarten gibt? Wir wussten es bislang nicht. Für die Neu-Beschilderung des Naturpark NÖ Eisenwurzen tauchen wir tief ein ins Hammerbachtal, erobern die Promau und blinzeln durchs Blattwerk am Königsberg.

Aber bevor wir zur Gestaltung schreiten, machen wir uns vor Ort natürlich selbst ein Bild …

Naturpark NÖ Eisenwurzen

  • Begehung & Analyse 
  • Schautafeln, Empfangstafeln, Themenweg-Tafeln 
  • Illustration 
  • Print-Pubikation
  • Design für Merchandising-Artikel [Tasse, Kakoa, Honig]
  • Produktionsaufbereitung und -abwicklung
naturpark.png
„Wissenswertes für die Großen UND Anschauliches für die Kleinen. Das erforderte eine zweite, ergänzende Erzählebenen, gekennzeichnet durch das bestehende Maskottchen, das Spitzhiatl.“ 

Barbara Pirringer über die Herausforderung im Beschilderungsdesign

Eine große Überstafel empfängt die großen und kleinen Besucherinnen gleich am Einstiegspunkt des Naturparks. Die wichtigsten Infos und Wege finden sie dort ebenso wie am handlichen Folder, der sie auf ihrem Weg begleitet …

Den Naturpark kann man sich auch mit nach Hause nehmen ... Naja, zumindest eine kleine, feine Erinnerung. Ob in Form der Rätseltasse, köstlichen Trinkschoko vom heimischen Konditor oder ein großes Glas Honig von den fleißigen "Holy School Bees" – die Merchandising Produkte des Naturparks haben auf jeden Fall doppelt Sinn. Sie finanzieren koopertive Schulprojekte und bringen die Natur ins Wohnzimmer.